Hilfreiche Ratschläge

Braune Witwe

Pin
Send
Share
Send
Send


Latrodectus geometricus

Wissenschaftliche Einordnung
Königreich:Tiere
Typ:Arthropoden
Note:Spinnentiere
Kader:Spinnen
Familie:Gruselige Spinnen
Geschlecht:Schwarze Witwen
Ansicht:Latrodectus geometricus
Lateinischer Name Latrodectus geometricus Koch, 1841

Latrodectus geometricus ((lat.)) - eine Art von Spinnennetz-Motten aus der Gattung der schwarzen Witwen. Es kommt von den nördlichen Vereinigten Staaten bis nach Texas vor, wobei im Südwesten eine große Vorherrschaft besteht (in folgenden Regionen: Florida, Alabama, Südliche Region, Nevada, Louisiana, Mississippi, Georgia, South Carolina, Tennessee, Arizona, New Jersey und Texas). Jetzt auch im äußersten Westen und in Kalifornien zu finden. Weit verbreitet im Nahen Osten, insbesondere in Israel.

Latrodectus geometricus hat eine hellere Farbe als Latrodectus mactansvariiert die Farbe von braun bis dunkelbraun, es können auch Personen mit einer dunkelgrauen oder schwarzen Farbe gefunden werden. Es hat eine Sanduhr-Markierung auf der Unterseite des Bauches, im Gegensatz zu ähnlichen Mustern bei einigen anderen schwarzen Witwen bei einer braunen Witwe, ist es leuchtend orange oder gelb. Wie alle Vertreter der schwarzen Witwen hat diese Art ein medizinisch signifikantes neurotoxisches Gift, jedoch ist die Wirksamkeit des Giftes für den Menschen minimal und die Art gilt als die am wenigsten toxische aller Witwen.

Aufgrund der geringen Größe kann die Art auch als unbedenklich eingestuft werden Steatoda (falsche Witwen) gibt es jedoch eine Besonderheit: die Sanduhr auf dem Bauch. Der einfachste Weg, sich zu identifizieren, ist mit einer Lupe.

Kennzeichnend für die Art sind auch Eiertüten mit charakteristischer Form (nur eine Art hat eine ähnliche Form, mit Ausnahme von L. geometricus in L. obscurior) - in Form von Bällen mit Stacheln.

Braune Witwe

Die braune Witwe (Latrodectus geometricus) ist die am wenigsten giftige Spinne unter ihren Brüdern. Es lebt in den Subtropen und Tropen, und zwar in Südflorida, Texas, Tennessee, Nevada, Arizona, New Jersey, Louisiana und einigen Regionen im Südwesten Nordamerikas. Heute ist es auch in Kalifornien und im äußersten Westen zu finden. Die braune Witwe kann eine Farbe von gelbbraun bis dunkelbraun haben. Manchmal werden auch dunkelgraue Spinnen gefunden. Die braune Witwe hat am Bauch eine Markierung in Form einer gelben oder orangefarbenen Sanduhr.

Die braune Witwe besitzt ein neurotoxisches Gift. Das Gift der braunen Witwe ist schwach und es wird angenommen, dass der Schaden für den Menschen minimal ist. Aber die Konsequenzen können traurig sein. In Gefangenschaft muss das Terrarium zuverlässig verschlossen sein. Wenn Kinder oder Haustiere im Haus sind, ist es besser, das Terrarium höher auf dem Gestell zu entfernen und für Kinder Spielzeugspinnen auf der Website www.sima-land.ru zu kaufen. Eine braune Witwe ist keine große Spinne, aufgrund ihrer geringen Größe wird sie oft als harmloses Insekt und falsche Witwe wahrgenommen. Aber wenn Sie genau hinschauen, können Sie auf der Unterseite des Bauches die Markierung sehen.

Einige exotische Liebhaber haben braune Witwen zu Hause. Für eine Spinne benötigen Sie ein kleines Terrarium von 4 bis 9 Litern. In der Tat ist die Höhe wichtiger als die Grundfläche. Die Masse unten in eine Schicht von 2,5 cm legen: Vermiculit, Torfmoos, Sand und Humus. Es ist wichtig, dass die Spinne hat, wo sie sich verstecken kann, was sie fixieren und weben soll. Hierfür eignen sich kleine Haken, Hohlstämme, Rohre mit geringem Durchmesser und andere geeignete Kleinigkeiten. Es ist auch wichtig, eine optimale Luftfeuchtigkeit (60-75%) und Temperatur (23-32 Grad) aufrechtzuerhalten.

Erwachsene braune Witwen fressen Grillen und andere große Insekten. Und auch gerne essen sie kleine Grille, Fruchtfliegen und Fruchtfliegen. Männer können bei richtiger Pflege zwischen sechs und zwölf Monaten leben, Frauen bis zu drei Jahren. Braune Witwen beißen ziemlich selten, dies geschieht normalerweise, wenn die Witwe ihre Eier schützt. Natürlich ist sein Gift weniger giftig und weniger gefährlich als das Gift einer schwarzen Witwe, aber die Sicherheit sollte nicht vernachlässigt werden. Wenn Sie die Spinne aufheben, tragen Sie unbedingt Schutzhandschuhe. Vor dem Biss gibt die braune Witwe ein Signal - klammert sich am Boden fest, verwandelt sie sich in eine Kugel. In diesem Moment sollten Sie sie in Ruhe lassen, da sonst die Gefahr groß ist, dass die Auswirkungen ihres neurotoxischen Giftes auftreten.

Verteilung

Der Standort des ursprünglichen Lebensraums wurde nicht ermittelt. Vermutlich befand es sich in einer tropischen Klimazone und verbreitete sich im Zeitalter der Schifffahrt auf der ganzen Welt.

Die am häufigsten vorkommende Spinne kommt in den nordwestlichen Regionen Afrikas, Nord- und Südamerikas, Asiens und Australiens vor. Es ist in den Ländern des Mittelmeerbeckens weit verbreitet. In Mitteleuropa siedelt sich eine große Steatode in beheizten Räumen an.

Es gibt 2 Unterarten. Die Unterart Steatoda grossa strandi ist in Russland verbreitet.

Eine falsche schwarze Witwe webt ein Netz in Form einer dreidimensionalen Kugel aus klebrigen Seidenspinnweben. Sie hat ein sehr schlechtes Sehvermögen und erhält daher aufgrund der Schwankungen ihres Webs Informationen über die Umgebung.

Dank ihnen wird das Vorhandensein einer im Netzwerk gefangenen Beute oder die Nähe eines Raubtiers bestimmt. Im ersten Fall eilt eine große Steatode zu seiner Jagdtrophäe, und im zweiten Fall versucht er zu fliehen. Aktivität manifestiert sich am häufigsten nachts.

Die Spinne kann Beute bewältigen, die ihre Größe überschreitet.

Die Netze sind 1 bis 3 bis 4 m lang, an Stellen, die für große Tiere unzugänglich sind, normalerweise in Spalten, unter Steinen oder in Bodennähe. Die Nahrung besteht hauptsächlich aus fliegenden Insekten.

Zucht

Die Paarungszeit beginnt Mitte des Frühlings. Männer haben einen Stridulationsapparat, mit dem sie Töne mit einer Frequenz von etwa 1000 Hz erzeugen können. Sie entstehen durch Vibration des Abdomens und Reibung der Zähne im Rücken des Kephalothorax.

Die Geräusche der Männchen ähneln einem leisen Rascheln. Sie dienen dazu, Konkurrenten abzuschrecken und die Aufmerksamkeit der Frauen zu erregen. Wenn die schöne Dame die Melodie mag, klatscht sie mit den Vorderpfoten ins Netz und eilt dann aufgeregt ihrem Verführer entgegen.

Das Männchen stirbt kurz nach der Paarung.

Ein befruchtetes Weibchen legt pro Jahr 3 bis 5 Kokons ab, die 40 bis 100 kugelförmige durchscheinende Eier enthalten. In Räumen mit Raumtemperatur dauert die Inkubation etwa einen Monat.

Während dieser ganzen Zeit bewacht die Mutter das Mauerwerk wachsam. Sein Gift reicht aus, um eine Maus, einen Feldmaus oder eine kleine Ratte zu töten. Ausgebrütete Spinnen bleiben mehrere Tage unter mütterlicher Obhut und streuen dann in verschiedene Richtungen.

Die Körperlänge der Männchen beträgt 4-6 mm und der Weibchen 7-10 mm. Die Farbe ist je nach Umgebung sehr variabel. Es kann von weißlich gelb bis braun und schwarz reichen. Auf dem Bauch ist ein weißes und helles Halbmondmuster sichtbar. Die meisten Populationen sind dunkelviolettbraun.

Bei Frauen ist der Bauch im Gegensatz zu Männern dunkel, rund und geschwollen. Die Männchen sind heller gefärbt, sie haben eher rötliche Beine.

Die Lebenserwartung einer falschen schwarzen Witwe hängt vom Geschlecht ab. Frauen leben bis zu 6 Jahre und Männer 12-16 Monate.

Gelbe Spinne

Diese Kreatur gehört zu der Art Heiracantium, die auf der ganzen Erde verbreitet ist: von den USA nach Japan, auf dem australischen Kontinent und in Eurasien. Die Unterschiede zwischen den Geschlechtern bei dieser Art sind minimal: Individuen sind nicht länger als eineinhalb Zentimeter und haben eine unscheinbare Farbe. Sie müssen daher ein sehr scharfes Augenlicht haben, um ihre Anwesenheit zu erkennen. Lustige Tatsache: Der Geruch von Benzin zieht diese Spinnen an, sie lieben einfach Tankstellen und Ölraffinerien. Diese Liebe verursachte einen Zwischenfall: Im Jahr 2011 musste Mazda mehr als 50.000 Autos zurückziehen, als die gelben Spinnen die Abgasanlage wählten und die Nester nicht verlassen wollten.

Zusätzlich zu der Tatsache, dass das Hierocantium milde (so werden die Gelbspinnenspinnen „offiziell“ genannt) den Autoherstellern Kopfschmerzen bereitet, haben sie ein sehr starkes Gift. Der Spinnenbiss ist extrem schmerzhaft und verursacht sofort Rötungen und starke Schwellungen. Zur großen Freude der Opfer des Bisses ist eine Allergie gegen das Gift dieser Art äußerst selten, und die Wirkung der Vergiftung geht schnell genug vorbei.

Falsche schwarze Witwe

Es wird vermutet, dass in den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts in England eine falsche schwarze Witwe mit einer Ladung Obst aufgetaucht ist. Diese Art gilt als die giftigste im Vereinigten Königreich. Zum Entsetzen der britischen Arachnophoben fühlen sich dort Steatodes (ein anderer Name für die Unterart) wohl und vermehren sich dank der globalen Erwärmung mit unglaublicher Geschwindigkeit. Der Biss der Steatode ist sehr fühlbar. Ein Tumor aus einem Angriff einer falschen schwarzen Witwe kann die Größe einer Billardkugel erreichen.

Der Fußballprofi James Gray wurde im März 2016 von einem Steatode am rechten Unterarm gebissen. Später sagte der Athlet, dass er dem Biss zunächst keine Bedeutung beigemessen habe - ein kleiner roter Fleck, nichts weiter. James führte Schwäche auf Überarbeitung durch intensives Training zurück. Die Ursache des Unwohlseins wurde einige Tage später bei einer Routineuntersuchung von einem Sportarzt herausgefunden. Die Entzündung des Gewebes begann und der Spieler musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Chirurg öffnete den Abszess und James verbrachte einen Monat im Krankenhaus.

Der einzige mit einem Stich einer falschen schwarzen Witwe verbundene Tod ereignete sich 2014. Pat Hoff-Irwin starb einen Monat nach einem Spinnenangriff. Die Nachbarn betrachteten diese Ereignisse natürlich als verwandt, und Journalisten erzählten die Geschichte. Trotzdem argumentieren Experten, dass es im Gift der Steatoden keine für den Menschen tödlichen Substanzen gibt, aber können die Menschen nach einer Reihe von Zeitungsveröffentlichungen überzeugt werden?

Braune Einsiedlerspinne

Sie können diese Spinne leicht an der Silhouette der Zeichnung auf dem Kopf des Kopfes erkennen - sie ähnelt in ihrer Form einer Geige. Deshalb wird es auch die Violinenspinne oder die Violinenspinne genannt. Ein wirklich bedeutender Unterschied zwischen dieser Art ist jedoch, dass sie nur drei Augenpaare hat (andere Spinnen haben vier Augenpaare).

Braune Einsiedlerspinnen leben nur in der Mitte und im Süden der USA. Ihre Größe überschreitet nicht die eines Pennys. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sein Biss schmerzfrei ist. Glücklicherweise erfordern 90% der Bisse keinen medizinischen Eingriff und hinterlassen nicht einmal Narben.

Die restlichen 10% betrafen Personen mit einer hohen Empfindlichkeit gegenüber Spinnengift. Und für sie kann ein solches Treffen erhebliche Probleme mit sich bringen: Mit hoher Wahrscheinlichkeit tritt um den Biss herum eine Blase auf, es kommt zu schweren Entzündungen und sogar zu Nekrosen.

Schlimmer noch, eine Entzündung kann sich zu einer eitrigen Wunde und Brandwunde entwickeln. Es gab Fälle, in denen das Glied amputiert werden musste. Die Behandlung dauert anderthalb bis zwei Monate, je nachdem, wie schnell das Opfer medizinische Hilfe sucht.

Es klingt gruselig, aber in den Jahren 2004 und 2014 wurden nur zwei Todesfälle durch einen Stich von Spinnen dieser Art registriert.

Australische Witwe

Diese Art ist dank Spider-Man weltweit bekannt geworden. Es war die mutierte australische Witwe, die Peter Parker Kraft gab. Sie ist eine nahe Verwandte der schwarzen Witwe (die Ähnlichkeit ist mit bloßem Auge erkennbar), kommt aber nur auf dem australischen Kontinent vor. Sehen Sie die leuchtend rote Markierung auf dem schwarzen, matten Körper? Wenn ja, dann ist dies der Blick vor Ihnen. Frauen sind etwas dunkler als Männer, und ihre Größe ist ungefähr eine große Erbse.

Trotz des bedrohlichen Aussehens ist die australische Witwe ziemlich sicher. Jährlich treten mehr als tausend Bisse auf, aber nur 250 müssen ein Gegenmittel verwenden. Die Hauptsymptome sind Fieber, Schüttelfrost, Übelkeit und starkes Brennen an der Stelle des Bisses. Man kann mit Sicherheit sagen, dass es für eine Person, die 2014 in einen Penis gebissen wurde, wenig komisch war. Der Name wird aus offensichtlichen Gründen nicht mitgeteilt. Der Patient wurde jedoch nach mehreren Stunden Wutanfall und transzendentaler Lebensangst (natürlich seinerseits) aus dem Krankenhaus entlassen.

1956 wurde das Gegenmittel gegen Witwenstiche erfunden. Seitdem gab es nur einen Todesfall im Zusammenhang mit dieser Art von Spinne: Jaden Bradley erhielt im April 2016 einen Bissen. Er verbrachte vier Tage im Krankenhaus und wurde nach einer Behandlung mit Antibiotika freigelassen. Drei Tage später wurde Jadens Leiche in seinem Haus gefunden. Ob der Biss die Todesursache war, ist noch nicht bekannt.

Brasilianische Wanderspinne

Es gibt acht verschiedene Unterarten der brasilianischen Wanderspinnen. Wie Sie sich vorstellen können, leben die meisten von ihnen in Brasilien. Die Bevölkerung verbreitet sich jedoch in ganz Lateinamerika. Die Länge des Körpers wandernder Spinnen beträgt ungefähr 5 cm, und die Länge jedes Fußes beträgt 6 bis 8 cm. Der Hauptunterschied zwischen dieser Art und anderen besteht darin, dass sie keine Beute in das Netz locken. Wandernde Spinnen verbringen den größten Teil des Tages kühl und gehen nachts auf die Jagd. Sie verstecken sich und springen auf das Opfer. Dies macht sie zu einer der aggressivsten Spinnenarten der Welt (besonders hungrige Menschen können kleine Vögel, Eidechsen und Nagetiere leicht als geeignetes Mittagessen finden).

Sie sind jedoch nicht aggressiv gegenüber Menschen (wie alle Spinnen in diesem Artikel). Meistens beißen Spinnen einen Menschen, wenn sie in ihm eine Bedrohung für sich selbst oder ihre Nachkommen empfinden. Und seien Sie sicher - Sie wollen die brasilianische Wanderspinne nicht erschrecken.

Unmittelbar nach einem Biss verspürt eine Person ein starkes Brennen an der Wundstelle. Nach 30 Minuten erhöht oder verringert der Biss den Druck. Übelkeit, Bauchkrämpfe, Sehstörungen, Unterkühlung, Schwindel, übermäßiges Schwitzen sind ebenfalls Symptome des Bisses dieses Spinnentieres. Es gibt auch ein Symptom, das für Männer von Interesse sein kann: eine starke Erektion für mehrere Stunden. Sich früh zu freuen - es wird sehr schmerzhaft sein (wie die Opfer sagen, dies an sich selbst erlebt zu haben).

Eine Spinne dieser Art wurde einmal in einer Bananenpackung in Leicester, Großbritannien, entdeckt. Die Boulevardpresse beeilte sich, herzzerreißende Artikel über den Angriff giftiger Killerspinnen zu schreiben, die dazu führen, dass Männer länger genital aktiv sind.

Keine Sorge: In einem Bissen einer wandernden brasilianischen Spinne steckt zu wenig Gift, um eine Person schwer zu schädigen. Neuere Studien haben gezeigt, dass nur 2,6% der Fälle die Verwendung eines Gegenmittels erfordern. Im Falle eines Spinnenangriffs sollten Sie jedoch ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Derzeit werden 10 Todesfälle durch einen Stich dieser Art von Spinne registriert.

Schwarze Witwe

Wenn Sie jemanden fragen, welche Art von giftiger Spinne er kennt, werden Sie wahrscheinlich eine schwarze Witwe hören. Es ist überall zu finden, in schattigen Winkeln der Welt. Dies gilt insbesondere für Frauen: Sie sind eineinhalb Mal größer als Männer (die Körperlänge beträgt etwa drei Zentimeter). Ihr Körper ähnelt in seiner Form einer Sanduhr, und auf der Unterseite des Bauches befindet sich sogar ein rotes Sanduhrmuster. Schwarze Witwen erhielten ihren Namen aufgrund der Tatsache, dass Frauen nach der Paarung Männchen essen. Sie dachten, dass dies nur Gottesanbeterinnen tun?

Laut einer Studie des Magazins National Geographic ist das Gift der schwarzen Witwe 15-mal stärker als das Gift der Klapperschlange, sodass ein Biss äußerst unangenehme Folgen haben kann. Zunächst verspürt die Person einen starken Schmerz im Bereich des Bisses. Dieser Ort wird schnell rot und schwillt an. Nach 15 Minuten weht der Schmerz in Wellen durch den Körper. Krämpfe beginnen, besonders stark an der Vorderseite des Rumpfes. Dies kann zu Panik, Atemnot und sogar zum Ersticken führen.

Bei Erwachsenen ist der Stich einer schwarzen Witwe selten tödlich - nur 1% der Opfer sterben. Das Gift dieser Art ist jedoch äußerst giftig für Menschen mit geschwächtem Immunsystem, ältere Menschen und Kinder.

Sydney Leukopautin Spinne

Es gibt 43 Unterarten der Trichter- oder Leukoputin-Spinne, aber alle leben nur in Australien (der Grüne Kontinent hatte unglaublich viel Glück mit giftigen Lebewesen). Trichterspinnen haben ihren Namen von ihrer Webmethode: Sie finden feuchten Boden und bedecken ihn mit einer horizontalen Schicht Klebefäden mit einem Trichter in der Mitte der Struktur. Dieser Trichter führt zu einem Unterschlupf oder einem kleinen Loch, in dem eine Spinne sitzt. Er wartet darauf, dass das Opfer ins Netz fällt und sich dem Trichter nähert, wo er ihn ergreift und in sein Versteck schleppt. Diese Art von Web unterscheidet sich von der üblichen - es sieht aus wie ein chaotischer Haufen geschwächter und gespannter Fäden, aber jedes Detail dieses Mechanismus dient einem gemeinsamen Ziel: die Beute zu ergreifen und sie zum Mittagessen zur Spinne zu bringen.

Die Sydney Leukopautin-Spinne ist der gefährlichste Vertreter der Art (insbesondere der Männchen). Sie sind in einem Umkreis von 120 km um Sydney weit verbreitet. Die Größe eines Individuums liegt zwischen einem Zentimeter und drei. Obwohl es auch große Exemplare gibt: Im Australian Reptile Park lebt eine Spinne mit dem Spitznamen "Big Man". Die Größe seines Körpers beträgt 9 Zentimeter. Mit diesem Riesen wird ein Gegenmittel hergestellt. Und man kann verstehen, warum: Je größer das Individuum ist, desto mehr Gift kann es absondern. Und das Gift dieser Unterart ist eines der mächtigsten der Welt. Wenn eine Sydney-Trichterspinne eine Person in die Brust gebissen hätte, wäre der Tod innerhalb der nächsten 15 Minuten eingetreten. Glücklicherweise fallen die meisten Bisse auf die Gliedmaßen.

Das männliche Gift enthält ein Polypeptid namens Robustoxin. Diese Substanz beeinflusst das Nervensystem von Menschen und verwandten Primaten, ist jedoch für andere Säugetiere völlig harmlos. Von einem Spinnenbiss kann eine Person buchstäblich zu sabbern beginnen: Gift verursacht starken Speichelfluss und Taubheitsgefühl in den Mundwinkeln. Tränen sind auch ein Symptom für einen Biss. Dann kommt die zweite Phase der Vergiftung - Atemnot und Ohnmacht.

Das Gute ist, dass 1981 ein Gegenmittel erfunden wurde und seitdem kein einziger Tod an einem Stich einer Trichterspinne zu beklagen ist. До этого он был ответственен за 13 летальных исходов.

Шестиглазый песочный паук

Этот родственник паука-отшельника обитает лишь в пустынях южной части Африки. На лапках этих некрупных пауков есть специальные щетинки, с помощью которых особи практически мгновенно могут закопаться в песок. Это является прекрасным способом маскировки. Как только жертва оказывается поблизости, песочный паук выпрыгивает буквально из-под земли и обрушивается на ничего не подозревающую жертву.

Niemand weiß, was aus dem Biss von Spinnen dieser Art entsteht, da kein einziger Fall eines Angriffs auf Menschen bekannt ist. Das Gift der Sandspinnen ist jedoch für die Organik äußerst gefährlich: Untersuchungen im Labor haben ergeben, dass es Kryotoxin enthält. Dies ist eine extrem starke Substanz, ähnlich wie Schwefelsäure - sie verbrennt einfach lebendes Gewebe. Blutungen verbreiten Gift im ganzen Körper, erreichen die Leber und die Nieren. Und dann wartet nur der Tod auf die Unglücklichen.

Glücklicherweise graben Sandspinnen noch härter, als Menschen anzugreifen. Aber die Leute sollten sich von Spinnen fernhalten, um nicht das erste Opfer zu werden.

Spinnen, wie das Idol von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt, Spider-Man, sind unsere freundlichen Nachbarn. Aber ihr außerirdisches Aussehen und ein wirklich vernünftiges Aussehen erschrecken die Menschen nicht weniger als eine Unmenge von Elementen und dunklen Kellern. Es ist wichtig, sich an eine Sache zu erinnern: Spinnen haben noch mehr Angst vor uns als wir vor ihnen. Vielleicht sollten Sie diese süßen Kreaturen auf ihre eigene Art und Weise zurücklassen und die Schönheit des Netzes gegen die untergehende Sonne betrachten?

Sehen Sie sich das Video an: Siehst du diese Spinne, solltest du so schnell wie mög. . (Juli 2020).

Pin
Send
Share
Send
Send