Hilfreiche Ratschläge

Wellensittich: Pflege und Wartung des Hauses

Pin
Send
Share
Send
Send


Dieser Artikel wurde von Pippa Elliott, MRCVS, mitgeschrieben. Dr. Elliot, BVMS, MRCVS ist ein Tierarzt mit über 30 Jahren Erfahrung in der Veterinärchirurgie und der Behandlung von Haustieren. Sie schloss 1987 ihr Studium in Veterinärmedizin und Chirurgie an der Universität von Glasgow ab. Er arbeitet seit über 20 Jahren in derselben Tierklinik in seiner Heimatstadt.

Die Anzahl der in diesem Artikel verwendeten Quellen: 6. Eine Liste dieser Quellen finden Sie unten auf der Seite.

Wellensittiche sind erstaunliche Vögel, die sich in großartige Haustiere verwandeln. Tatsächlich sind sie nach Hunden und Katzen an dritter Stelle in der Beliebtheit. Diese australischen Vögel sind recht billig zu halten, während sie eine lustige Atmosphäre in Ihrem Zuhause schaffen und im Laufe der Zeit sogar versuchen können, einige Ihrer Worte zu imitieren. Wenn Sie gerade Ihren ersten Wellensittich nach Hause gebracht haben, sollten Sie ihn mit allem versorgen, was Sie brauchen, um gesund und glücklich zu sein.

Zellenauswahl

Wellensittiche zu Hause sollen sich wohl fühlen, nichts stören und Unwohlsein verursachen. Der erste Schritt ist, einen Käfig für sie zu kaufen.

Bei der Auswahl einer Zelle müssen Sie wichtige Funktionen berücksichtigen:

  • Größe. Das Haus muss geräumig sein
  • Wenn Sie vorhaben, einen Wellensittich zu halten, ist ein kleiner Käfig mit den Maßen 35 × 35 cm für ihn geeignet. Für ein Paar beträgt die kleinste Fläche 65 x 55 cm.
  • Es lohnt sich, die Indikatoren für die Frequenz des Drahtes zu berücksichtigen. Es sollte ein Gitter mit einer Dichte entstehen, die das Stechen des Vogelkopfes nicht einschränkt, was zu Verletzungen führen kann
  • ein quadratischer Käfig ist zum Leben geeignet, seine Oberseite sollte gewölbt sein,
  • Der untere Zellenabschnitt sollte aus massivem Holz oder Metall bestehen.
  • Die Drahtbasis sollte nicht aus Kupfer bestehen. Ein Vogel kann durch Metalloxide vergiftet werden, wenn er an einem Draht nagt.

Einen Platz im Haus wählen

Damit es dem Wellensittich gut geht, ist es wichtig, besonders auf seinen Inhalt zu achten. Der Käfig muss an einem geeigneten Ort installiert werden. Küche, Flur, Bad, Durchgangszimmer - werden nicht die besten Plätze für diesen Vogel sein. Es muss an einem ruhigen und abgelegenen Ort zu Hause platziert werden.

Angesichts der wichtigen Frage, wie Wellensittiche zu Hause gepflegt werden sollen, sollten Sie besonders auf den Ort achten, an dem der Käfig installiert wird. Um dies zu tun, müssen Sie sich an verschiedene Funktionen erinnern:

  • Der Käfig mit dem Vogel sollte sich nicht in Zugluft, in der Nähe von Fensteröffnungen oder Heizvorrichtungen befinden.
  • in warmen Perioden wird empfohlen, den Käfig mit dem Papagei auf den Balkon zu stellen,
  • frische Luft und Sonnenlicht wirken sich positiv auf den Gesundheitszustand des Haustiers aus. Bei starker Sonne muss die Seite der Zelle mit einem Tuch bedeckt werden.

Zellenanordnung

Da der Käfig ausgewählt und installiert wird, lohnt es sich, zu seiner Anordnung zu wechseln, damit der Vogel bequem darin leben kann. In diesem Stadium wird empfohlen, die zukünftige Wohnung vollständig auszurüsten, sie sollte alle wichtigen Elemente für das normale Leben des gefiederten Haustieres enthalten.

Die Pflege des Wellensittichs ist eine verantwortungsvolle Angelegenheit, daher sollte sorgfältig vorgegangen werden und auch die kleinen Dinge nicht fehlen. Wenn Sie möchten, dass der Vogel lange lebt und keine Probleme hat, stellen Sie sicher, dass der Käfig so angeordnet ist, wie er sollte. Es sollte Holzstangen haben. Sie werden dem Vogel als Ort dienen, an dem er sitzen und sich ausruhen und spielen kann.

Stangen sollten in Bereichen des Käfigs installiert werden, in denen der Papagei die Trinker und Futterhäuschen nicht mit Kot verunreinigt. In diesem Fall sollte der Schwanz des Vogels die Wände des Käfigs nicht berühren.

Für Masten wird empfohlen, folgende Holzarten zu verwenden:

  • Eiche, Buche, Ahorn, Birke. Holz dieser Art gilt als ziemlich verschleißfest, es wirkt sich positiv auf den Zustand eines gefiederten Haustieres aus,
  • Weide. Die Stangen dieses Baumes sind sehr langlebig, Weiden haben auch eine heilende Wirkung.
  • Apfelbaum, Birne, Pflaume, Kirsche, Eberesche. Die Sitzstangen dieser Baumarten werden zu einer köstlichen Sitzgelegenheit für Papageien. Sie haben viele Nährstoffe in ihrer Zusammensetzung.

Es ist unmöglich, Nadelbäume (Fichte, Kiefer, Zeder) als Stangen zu verwenden. Sie können bei Vögeln verschiedene Gesundheitsprobleme verursachen. Verwenden Sie keine giftigen Steine.

Im Käfig stehen Futterschalen und eine Tränkschale mit Wasser. Sie können 2-3 Stück sein, das Wasser in ihnen muss jeden Tag gewechselt werden.

Im Käfig werden 3 Feeder benötigt:

  • ein Dosierer für Futtermischungen mit Mineralien - zerkleinerte Eierschale, roter Ton, Sand, Holzkohle,
  • feste Futternapf - Hirse, Getreide, Gerste, Hirse,
  • weicher Futterbehälter.

Wichtig! Vögel schwimmen gerne in der heißen Jahreszeit, Wellensittiche tun dies oft in Tränken. Gleichzeitig tritt Wasser aus, die Zelle wird verschmutzt und die Federn fliegen auseinander. Um dies zu verhindern, lohnt es sich, spezielle Badebehälter zu installieren.

Zusätzlich wird für Spiele und Entwicklung eine Schaukel mit Schwingtreppen in den Käfig gestellt. Sie sind nützlich für die Entwicklung der Muskeln der Beine von Vögeln. Auf die Oberfläche des Zellenbodens können verschieden große Spielzeuge gelegt werden.

Zellpflege

Pflege für Wellensittiche sollte die Reinigung des Hauses umfassen. Für die Reinigung benötigen Sie normales warmes Wasser ohne Verunreinigungen und Reinigungsmittel. Es muss kein Pulver hinzugefügt werden. Zum Waschen können Sie eine alte Zahnbürste verwenden.

Bei der Reinigung sind einige Empfehlungen zu beachten:

  • Alle Elemente müssen gewaschen und trocken gewischt werden.
  • es lohnt sich besonders, die Palette zu reinigen, es ist immer viel Schmutz vorhanden,
  • Alle Feeder und Trinker sollten gut gewaschen werden.

Richtige Ernährung

Die Gesundheit und ordnungsgemäße Entwicklung der einheimischen Wellensittiche hängt von der richtigen Ernährung ab. Das Menü des gefiederten Haustieres sollte ausgewogen sein und Futtermischungen mit einem hohen Anteil an nützlichen Bestandteilen enthalten. Sie können die Entwicklung gefährlicher Geflügelkrankheiten verhindern, ihre Immunität und die Schutzeigenschaften des Körpers stärken.

Die Fütterung eines Wellensittichs sollte auf Getreidefutter basieren. Der größte Teil sollte Hirse sein. Damit Papageien keine Probleme im Verdauungssystem haben, sollte die Fütterung mit Getreidemischungen in einem bestimmten Verhältnis in% erfolgen:

  • gelbe Hirse - 50%,
  • weiße Hirse - 25%,
  • Hirse mit roter Farbe - 15%,
  • geschälter Hafer - 10%.

Was kann man Wellensittichen sonst noch füttern? Darüber hinaus müssen Sie andere Arten von Feeds in das Menü aufnehmen:

  • Grüns. In der warmen Jahreszeit frisst der Vogel gerne frischen Salat, eine Mischung aus Bananengrün, Löwenzahn und Klee. Im Winter genügt gekeimter Hafer.
  • Frisches Gemüse und Obst, Beeren. Papageien essen leicht frische Karotten, Gurken, Tomaten, Kohl, Zucchini, Radieschen. Bei Obst und Beeren sollten Äpfel, Trauben, Bananen, Pfirsiche, Himbeeren, Erdbeeren,
  • Mineralien. Der Papagei ist es manchmal wert, Kreide und Sepia zu geben. Er wird in jeder Zoohandlung verkauft.

Wellensittiche sind mit guter Intelligenz und Intelligenz ausgestattet. Sie sind sehr kontaktfreudig und erfordern daher erhöhte Aufmerksamkeit von der Person oder ihren Verwandten. Wenn sich der Vogel langweilt, beginnt er schnell zu verdorren.

Vergessen Sie bei der Aufbewahrung von Wellensittichen nicht die Kommunikation und die Aufmerksamkeit. Es ist wichtig, jeden Tag mit einem gefiederten Favoriten zu sprechen und mit ihm zu spielen. Begrüßen Sie den Vogel am Eingang und fragen Sie ihn, wie es ihm geht.

Sie sollten bereits aus dem Verhalten des Wellensittichs wissen. Wenn er intensiv zwitschert, zwitschert, dann zeigt er Ihnen seine Aufmerksamkeit und möchte sprechen. Nicht ignorieren, mit ihm spielen, reden, ein Lied singen.

Ein Haustier für Zuhause auswählen

Es ist wichtig, einen gesunden, aktiven Vogel zu wählen. Dies geschieht am besten in speziellen Kindergärten. Auf natürlichen Märkten können Sie eine kranke, schwache Person kaufen. Es ist besser, das Küken in 4-6 Monaten zu nehmen. So wird er sich leicht an das neue Haus und seine Bewohner gewöhnen. Ein gesunder Papagei hat ein sauberes, helles Gefieder. Er ist wendig, lustig und neugierig. Die Pfoten sind sauber, ohne Wucherungen und weißliche Schuppen.

Welche Schwierigkeiten erwarten den Besitzer nach dem Kauf eines Papageis

Junge Bewohner des Regenwaldes haben ihre eigenen Gewohnheiten, die möglicherweise nicht für den zukünftigen Züchter geeignet sind:

  • am frühen Morgen singen
  • ein Vogel zerreißt alles, was er findet: Papier, Blumen, Tapeten,
  • Es sollten keine Zimmerpflanzen im Raum mit dem Pichu sein
  • Die Vögel werden alle 15 Minuten geleert. Die Reinigung muss täglich erfolgen.
  • Sie haben ein schwaches Atmungssystem. Im selben Raum mit dem Vogel darf man nicht rauchen, Parfums verwenden, Sprühmittel abweisen, Essen kochen.

Für Anfänger ist es schwierig, herauszufinden, wie sie zu Hause einen Wellensittich pflegen können. Deshalb werden wir auf alles näher eingehen.

Papageienhaus

Es ist notwendig, einen geräumigen Käfig zu kaufen, damit genügend Platz für alles notwendige Zubehör und für Spiele vorhanden ist. Die Abmessungen sollten 60X80 cm nicht unterschreiten.

Im Haus der Wellensittiche putzen sie regelmäßig. Daher sollte die Hand einer Person leicht durch die Tür gehen können. Nun, wenn es eine abnehmbare Bodenplatte gibt.

Im Käfig müssen Sie alles unterbringen, was Sie für einen Vogel benötigen: einen Futterautomat, eine Trinkschüssel, ein Bad. Die richtige Pflege der Vögel ist eine sorgfältige Auswahl des notwendigen Zubehörs.

Optionales Zubehör

Es ist auch wichtig, die Sitzstangen und Spielzeuge für Wellensittiche zu pflegen. Stangen wählen aus Holz, geeignet in Größe Vogel. Dünne oder breite Sitzstangen verformen die Beine und provozieren Hühneraugen.

Es ist notwendig, den Käfig mit einem Spiegel, einer Leiter, einem Seil und Aufhängeringen auszustatten. So verbinden Wellensittiche Körperpflege mit Spielen. Außerdem muss ein besonderer Stein an den Stangen des Käfigs angebracht werden, um den Schnabel zu zermahlen.

Die Zelle muss zweimal pro Woche gereinigt werden. Reinigen Sie das Geländer und das Innere des Vogelhauses mit einem feuchten Lappen und einer Seifenlösung. Es ist besser, zur Reinigung Soda und warmes Wasser zu verwenden. Auf diese Weise können Sie eine Vergiftung des Papageis mit Haushaltschemikalien vermeiden. Reinigen Sie die Palette besonders gründlich und gießen Sie nach dem Trocknen eine kleine Schicht Spezialsand ein, der in Zoohandlungen erhältlich ist.

Die nächste interessante Frage ist, wie man im Sommer Wellensittiche pflegt. In der warmen Jahreszeit muss der Käfig ein Bad haben. Kleine Vögel lieben es, bei heißem Wetter im Wasser zu planschen. Kapazität für die Auswahl eines kleinen, in Übereinstimmung mit der Größe des Haustieres. Es lohnt sich nicht, viel Wasser einzuschenken, damit der Wellensittich nicht erstickt. Es ist gut genug, um die Federn anzufeuchten.

Wenn der Gefiederte nicht gerne schwimmt, lohnt es sich nicht, darauf zu bestehen. Sie können ihn allmählich an Wasser gewöhnen. Es ist gut, den Vogel bei heißem Wetter zu sprühen. Mit der Zeit wird sie dieses Verfahren mögen. Pflege und Wartung zu Hause hängt vom Eigentümer ab. Nur er kann die angenehmste Atmosphäre schaffen.

Spaziergänge an der frischen Luft

Im Sommer ist es gut, den Käfig mit den Vögeln nach draußen zu nehmen. Die Pflege eines Wellensittichs in einem geschlossenen Raum wechselt sich mit Spaziergängen an der frischen Luft ab. Es ist gut, ein spezielles Geschirr für das Gehen mit einem gefiederten Haustier auf der Straße zu kaufen. Eine solche Leine für Papageien finden Sie im Fachhandel. Das Geschirr wird an Vögeln getragen und vertraut ihrem Herrn und nicht dem ersten Tag, an dem sie im Haus leben.

Vorteile für Vögel bei Spaziergängen im Freien:

  • Gesundheitsförderung
  • Erkundung neuer Gebiete,
  • Produktion von Vitamin D aus ultravioletter Strahlung.

Hinweis! Es ist unmöglich, dass ein Haustier ständig direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Daran kann er sterben. Die Zelle muss schattiert sein.

Am Abend wird ein Vogelhaus in eine Decke gewickelt, so dass eine Wand frei bleibt. Damit das Haustier nicht einfriert, ist ein freier Luftstrom gewährleistet.

Temperatur, Luftfeuchtigkeit

Die Pflege des Wellensittichs zu Hause erfordert möglichst naturnahe Bedingungen. Ein Vogelhaus mit einem Haustier wird in einem warmen, gut beleuchteten Raum aufgestellt. Es sollten keine Temperaturschwankungen auftreten.

Die Lufttemperatur sollte zu keiner Zeit des Jahres unter +20 ° C fallen. Die höheren Indizes (über +25 ° C), Zugluft und direktes Sonnenlicht beeinträchtigen die Gesundheit von Wellensittichen. In der kalten Jahreszeit oder bei Krankheiten benötigt der Vogel möglicherweise künstliches Licht.

Für ein schönes Gefieder, eine gesunde Haut und Atemwege müssen Sie einen Luftbefeuchter installieren. Der Lebensraum von Wellensittichen ist ein Regenwald mit hoher Luftfeuchtigkeit. Zu Hause werden Indikatoren benötigt, die dem Dschungel möglichst nahe kommen.

Der Wellensittich sollte mit der Nahrung die notwendigen Vitamine erhalten. Eine ausgewogene Getreidemischung sollte die Basis der Ernährung sein. Sie können spezielle Lebensmittel für Gefangene in Gefangenschaft kaufen. Sie haben die notwendigen Vitamine und Mineralien für die richtige Entwicklung von Geflügel. Die tägliche Norm ist 2 EL. l füttern. Die Portionen sollten begrenzt sein, da das Haustier sonst Fettleibigkeit bekommt. Das Essen muss dosiert und in 3 Dosen aufgeteilt werden. Sie füttern den Vogel nicht von ihrem Tisch. Produkte, die Kakao, Koffein und Alkohol enthalten, sind für Vögel tödlich.

Täglich muss frisches Gemüse, Obst und Gemüse in die Ernährung der Vögel einbezogen werden. Apfel, Banane, Aprikose, Karotte - diese Produkte schmecken dem Vogel besonders gut.

Das Essen wird häufig gewechselt - mehrmals am Tag. Es sollte nicht stagnieren und sich verschlechtern. Wasser wird mit der gleichen Häufigkeit gegossen. Verwenden Sie besser Babywasser in Flaschen. Gefiltert gekocht ist auch geeignet. Gelegentlich kann Ascorbinsäure oder ein paar Tropfen Zitronensaft zur Vitaminergänzung hinzugefügt werden.

Der Inhalt des Wellensittichs zu Hause lässt auf ein mineralisches Top-Dressing schließen. Sie können Kreide, Mineralstein, Sepia verwenden. Sie enthalten eine große Menge an Kalzium, Salzen, Mineralien. Diese Substanzen sind notwendig, um Deformationen des Schnabels, des normalen Gefieders und des Skeletts zu verhindern.

Hinweis! Zusätzliche Vitaminpräparate werden in einen separaten Behälter und nicht in die Zuführung gegeben.

Der Inhalt von Wellensittichen zu Hause ist nicht immer wolkenlos. Es gibt Tage, an denen ein Vogel krank wird. Bei Zugluft oder niedrigen Temperaturen im Raum bei Vögeln beginnt eine laufende Nase. In diesem Fall müssen Sie neben dem Käfig die Lampe zum Heizen einschalten. Und anstelle von klarem Wasser geben Sie warmen, schwachen Tee aus der Kamille.

Zecken und Poohooter sind das zweite Problem, das die Pflege von Wellensittichen erschweren kann. Der Vogel verliert schnell sein Gefieder, es quält ihn ein unerträglicher Juckreiz. Es juckt, kratzt die Haut mit Krallen. In diesem Fall wird die Stelle der Läsionen mit Zecken mit Vaseline oder Pflanzenöl verschmiert. Im Laufe der Zeit wird die Reizung vergehen. Spezielle Apothekenpräparate gegen Parasiten lindern Pukhoyedov.

Wenn der Vogel seinen Appetit verlor, träge wurde, hat er wahrscheinlich Würmer. In dieser Situation erfordert die häusliche Pflege von Wellensittichen die Einnahme von Anthelminthika.

Nach jeder Behandlung des Vogels mit Zecken, Poohoedov oder anderen Parasiten muss der Käfig gründlich gewaschen werden. Tragen Sie nicht nur eine Seifenlösung, sondern auch Antiseptika auf.

Stresssituationen provozieren Krankheiten

Ein Haus, in dem sie laute Musik mögen, wird oft von Fremden und lauten Leuten besucht, und es ist nicht geeignet, einen bunten Vogel zu halten. Der Umzug an einen neuen Wohnort ist für Vögel ein großer Stress. In den ersten Wochen muss der Vogel vor Haustieren, lauten Geräuschen und Kindern geschützt werden. Nachts ist der Käfig mit einem Laken bedeckt, damit der Papagei ruhig ruhen kann.

Passende Paare

Für Vögel ist es schwierig, allein in Gefangenschaft zu leben. Es ist besser, sofort ein Paar zu kaufen. Sollte dies jedoch nicht geschehen sein, kann ein Vertreter des anderen Geschlechts später gekauft werden. Nur ein Fachmann kann das Geschlecht eines Erwachsenen bestimmen. Das Hauptzeichen des Männchens ist der farbige Schnabel. Bei einem Mädchen ist es braun. Die Pflege eines Wellensittichs unterscheidet sich nicht von einer Frau.

Ein Paar wird nach folgenden Kriterien ausgewählt:

  • die gleiche Farbe des Gefieders,
  • der Mann ist ein oder zwei Jahre älter als die Frau,
  • Ruhiges Verhalten, mangelnde Aggression bei Personen beiderlei Geschlechts.

Hinweis! Um Papageien problemlos vermehren zu können, müssen sich die Vögel in einem Gebiet zurechtfinden.

Bekanntschaft

Nach einem Monat beginnen sich die Vögel kennenzulernen. Sie können ihre Zellen in der Nähe platzieren und das Verhalten beobachten. Im Laufe der Zeit beginnen die Vögel zu kommunizieren. Danach können Sie die Vögel in einen Käfig verpflanzen und beobachten. Wenn es keine Probleme mit dem Verhalten eines der Partner gibt, können Sie einen Nistplatz vorbereiten.

Wenn es zu Kämpfen und Auseinandersetzungen kommt, kann dies folgende Gründe haben:

  1. Zu kleine Zelle. Vögel eng, verteidigt jeder sein Recht auf persönlichen Raum.
  2. Einer für zwei Trinker und Feeder. Jeder sollte sein eigenes Geschirr haben.
  3. Das Vorhandensein von Spielzeug, das die Vögel ablenkt und sie an der Kommunikation hindert. Für die Zeit der Bekanntschaft ist es besser, sie zu entfernen.

Der Besitzer im Käfig sollte ein Mann sein, eine Freundin ist an ihn gebunden. Wenn Sie das Gegenteil tun, lässt die gefiederte Geliebte den Neuling nicht in ihr Territorium.

Im Laufe der Zeit werden die Vögel miteinander auskommen, und es wird möglich sein, ihre Zucht zu Hause zu beginnen.

Essen, Licht, Nisthaus

Über Wellensittiche sagen sie, dass sie anspruchslose Vögel sind. Aber während der Brutzeit brauchen sie besondere Pflege.

Die Ernährung wird so vielfältig wie möglich gewählt. Vitaminpräparate geben voll auf. Es ist gut, einen Vitaminkomplex für Brutvögel zu kaufen. Es ist wichtig, Fettleibigkeit bei Haustieren während dieser Zeit zu verhindern.

Die Tageslichtstunden werden mit Lampenlicht auf 14 Stunden pro Tag erhöht. Dies regt Vögel zum Nisten an.

Как содержать парочку и их потомство – вопрос важный. Dies erfordert ein Nisthaus. Dieser Entwurf ist einem gewöhnlichen Vogelhaus mit einem entfernbaren Deckel sehr ähnlich. Im Inneren muss der untere Teil mit trockener Rinde, Heu und Zweigen ausgekleidet sein. Von diesen knallt das Weibchen ein Nest.

Es gibt einen welligen Papagei, Pflege und Wartung in den Hauswänden, für die sorgfältig durchgeführt wurde, etwa 10 Jahre. Während dieser Zeit lernt er, seinen Meister zu sprechen und zu verstehen. Die Kommunikation mit dem Haustier wird dem fürsorglichen Besitzer viel Freude bereiten.

Papageien-Freiheit

Viele Anfänger fragen sich oft - muss ein Wellensittich aus einem Käfig gezogen werden? Beschränken Sie nicht die Freiheit des Haustieres, es ist manchmal notwendig, ihn aus dem Käfig zu lassen, damit er frei im Raum herumfliegen kann. Dies ist für die volle psychologische Entwicklung des Vogels erforderlich.

Es ist jedoch wichtig, einige Empfehlungen zu befolgen:

  • Zuerst müssen Sie überprüfen, ob alle Türen und Fensteröffnungen geschlossen sind.
  • den Zugang zu Wassertanks einschränken - eine Badewanne, Aquarien, Toiletten, Waschbecken, wenn ein Papagei in sie eindringt, wird er ersticken,
  • Wenn andere Haustiere in der Wohnung oder im Haus vorhanden sind, achten Sie darauf, wenn Sie auf dem Papagei spazieren gehen. Andernfalls kann eine Katze oder ein Hund ihn fangen. Es ist besser, alle Bewohner in einen anderen Raum zu bringen und den Raum mit dem Vogel zu verschließen.

Mikroklima

Die vollständige Pflege des Wellensittichs umfasst die Einhaltung des erforderlichen Mikroklimas in dem Raum, in dem der Käfig mit dem Haustier aufbewahrt wird. Es beeinflusst die Entwicklung und Gesundheit des Vogels. Der Raum sollte eine Luftfeuchtigkeit von 60-70% haben. Das trockene Klima des Wellensittichs beeinträchtigt seinen Zustand.

Die am besten geeignete Temperatur für Wellensittiche in dem Raum, in dem sie gehalten werden, sollte bei einem Thermometer von 23-25 ​​Grad gehalten werden. In der kalten Jahreszeit lohnt es sich, eine spezielle Lampe zum Heizen zu verwenden.

Krankheit und Prävention

Die Gesundheit von Wellensittichen sollte an erster Stelle stehen. Wenn sie zu Hause bleiben, können sie manchmal schwere Krankheiten haben, die zum Tod eines Haustiers führen können. Um dem Vogel zu helfen, sollten Sie die Arten von Krankheiten kennen und wissen, wie sie zu behandeln sind.

  1. Krätze Milbe
    Bei dieser Erkrankung entstehen Löcher im Bereich des Wachses. Der Vogel kommt nervös an und juckt ständig mit Schnabel und Pfoten. Um diese Krankheit zu beseitigen, sollte der Vogel regelmäßig mit einem speziellen Werkzeug behandelt werden, das in einer Veterinärapotheke oder Tierhandlung gekauft werden kann.
  2. Helminthen
    Papageien können Würmer entwickeln, die im Darmbereich parasitieren. Die Hauptsymptome sind Lethargie, schlechtes Gefieder, Gewichtsverlust. Parasiten vertragen sich oft mit minderwertigen Nahrungsmitteln. Damit sich der Wellensittich nicht mit Würmern ansteckt, ist es wichtig, dass er richtig gepflegt wird. Für die Ernährung werden nur frische und qualitativ hochwertige Lebensmittel benötigt. Wenn Sie mit Helminthen infiziert sind, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt.
  3. Erkältungen
    Sie treten bei Vögeln aufgrund ihres Aufenthaltes in Zugluft mit Unterkühlung auf. Während einer Erkältung niest ein Papagei, hustet und eine laufende Nase erscheint. Die Behandlung erfolgt mit Hilfe von Erwärmung.
  4. Magen-Darm-Störungen
    Manifest beim Füttern von minderwertigem Futter. Während dieser Beschwerden wird der Vogel träge, träge, es entwickelt sich lockerer und häufiger Stuhl. Um den Zustand zu verbessern, sollte einem gefiederten Haustier leicht verdauliches Futter und B-Vitamine verabreicht werden.

Sie wählen einen Vogel: Wo Sie anfangen sollen, einen Wellensittich zu pflegen

Bei der ersten Untersuchung muss darauf geachtet werden, dass das Nestling ziemlich aktiv ist, was durch schnelle, federnde Bewegungen, schnelle Reaktionen und den Wunsch nach Interaktion mit der Außenwelt bestimmt werden kann. Er sollte glänzende Augen haben, einen glatten, festen Sitz am Körper, Gefieder, Licht, ohne Heiserkeit, Atmung und saubere Federn im Anus.

Es ist nicht schwierig, die Wellen zu halten, aber es wird noch einige Zeit dauern

Es ist auch notwendig, den Schnabel zu untersuchen, der gleichmäßig und trocken sein sollte, ohne Sekrete und fremde Formationen, ein Wachs und Pfoten, an denen es keine Anzeichen von Peeling geben sollte. Krallen sollten nicht abblättern. Die Pflege eines Wellensittichs ist einfacher, wenn Sie Informationen über die Federn haben.

Es ist auch wichtig sicherzustellen, dass der Vogel jung genug ist. Dies kann durch Wachsen (bei jungen Menschen ist es immer zart blassrosa oder bläulich), durch die mit kontrastfarbenen Streifen verzierten Stirnfedern (im Alter von 6-7 Monaten sind diese Streifen hervorgehoben) festgestellt werden. und in den Augen (bei den Küken sind sie gleichmäßig dunkel, bei Erwachsenen erscheint ein grauer und später ein weißer Rand am äußeren Rand).

Wenn das Geschlecht des Vogels für den Kauf von Bedeutung ist, da Männchen gesprächiger sind, hat das „Jungen“ -Küken ein lila Wachs (bei Erwachsenen - tiefblau), bei „Mädchen“ - blau, weiß, beige (bei Erwachsenen - bräunlich) ) um die Nasenlochöffnungen charakteristische weiße Ringe.

Bekanntschaft und Zähmung von Wellen

Die beliebteste, erschwinglichste und pflegeleichteste Rasse ist natürlich die Wellensittichrasse, deren Heimat die Graslandschaften Australiens sind. Corells und Lovebirds sind auch sehr beliebt.

Corella ist auch Australierin, das kleinste Mitglied der Kakadu-Familie, und die Lovebirds kommen aus Afrika und Madagaskar. Dank der geringen Größe können Sie diese Schönheiten problemlos in einer normalen Wohnung in einem recht kompakten Käfig aufbewahren. Bei der Auswahl eines größeren Vogels (z. B. Jaco) muss berücksichtigt werden, dass ein großer, geräumiger Käfig oder eine große Voliere erforderlich ist.

Merkmale füttern Wellensittiche

Der Wellensittich braucht nicht nur sorgfältige Pflege, sondern auch die richtige Fütterung.

Nicht alle Beeren können einem Wellensittich gegeben werden

Die Hauptbestandteile der Diät sind wie folgt:

Der Papagei braucht eine abwechslungsreiche Ernährung: Getreide, Gemüse, Obst, Samen, Baumrinde, Beeren, Gemüse

Die Basis der Ernährung ist Getreidefutter. Jetzt wird eine große Auswahl an Futtermitteln für verschiedene Arten von Vögeln angeboten, sodass Sie leicht das richtige für Ihr Haustier finden können. Sie können es mit Getreide (Buchweizen, Reis, Hirse) ergänzen. Es ist notwendig, dem Haustier frische Kräuter zu geben:

  • Löwenzahnblätter
  • Salat
  • Dill
  • Spinat
  • Wegerich
  • wildes Getreide
  • getrocknete Brennnessel.

Obst und Gemüse sind auch nützlich:

  • Banane
  • eine Orange
  • ein Apfel
  • Birne
  • Zucchini oder Kürbis
  • geriebene Karotten
  • Rote Beete
  • Rübe
  • Beeren

Als Eiweißnahrung eignet sich ein gehacktes Ei, abgestandenes Weißbrot. Es ist zu beachten, dass das Haustier immer einen Trinker mit frischem Wasser haben sollte, in den Sie regelmäßig ein paar Tropfen Zitronensaft, Orange oder Grapefruit geben können.

Wo kann man einen Wellensittich kaufen?

Am besten kaufen Sie Wellensittiche in speziellen Zoofachgeschäften. Sie verkaufen gesunde Vögel, die alle erforderlichen Untersuchungen bestanden und Impfungen erhalten haben. An diesen Stellen können Sie problemlos einen Vollblutvogel im Stammbaum anbieten. Zusätzlich wird eine bequeme und geeignete Zelle daran befestigt.

Wenn Sie einen Wellensittich zu Hause haben möchten, können Sie ihn mitnehmen. In der Regel verkaufen Anzeigen Vögel billig, aber sie können manchmal gesundheitliche Probleme haben. Sie werden auch in Baumschulen, auf dem Vogelmarkt und von den Züchtern selbst verkauft.

Vor dem Erwerb eines Wellensittichs lohnt es sich jedoch auf jeden Fall, alle wichtigen Merkmale und Haftregeln im Voraus zu studieren. Trotz der Tatsache, dass er als unprätentiöser Vogel gilt, ist es immer noch wichtig, dem gefiederten Haustier Bequemlichkeit und Komfort zu bieten, wenn es zu Hause lebt. Es muss über alles nachgedacht werden - wählen Sie einen geeigneten Käfig aus, führen Sie dessen Anordnung durch, installieren Sie Tränken, Futtertröge und andere wichtige Eigenschaften. Vergessen Sie nicht die Kommunikation und die Pflege eines Papageis. Dies ist eine wichtige Grundlage für seinen vollwertigen Aufenthalt.

Bitte hinterlasse einen Kommentar und teile den Artikel in sozialen Netzwerken.

Welliger Inhalt: Auswahlkriterien für Zellen

Wenn Sie einen Käfig kaufen, ist es wichtig zu verstehen, dass dort Ihr Papagei lebt, damit er sich darin wohlfühlt. Die Pflege der Wellensittiche sollte genau mit der Auswahl der zukünftigen "Wohnungen" beginnen. Geräumig und vielschichtig, mit der Möglichkeit, Spulen, Ringe, Spielzeug, mehrere Futtertröge, eine Trinkschale, einen Badetank zu installieren - eine ideale Auswahl, die den Inhalt in Gefangenschaft teilweise ausgleicht.

Es ist auch wichtig, dass der Käfig bequem zu bedienen ist und aus strapazierfähigem Material besteht. Ein Kunststoffkäfig mit Metallstäben ist die beste Option, da die Gefahr von Parasiten im Holz besteht und ein bestimmter Geruch absorbiert und stagniert.

Es lohnt sich nicht, den Käfig zu nahe am Fenster zu platzieren, da der Vogel durch Zugluft krank werden kann. Es ist ratsam, ein Schema für die Haltung eines Papageis aufzustellen, damit er die Möglichkeit hat, so viel Zeit wie möglich außerhalb des Käfigs zu verbringen, zu fliegen, sich zu bewegen und zu kommunizieren. Eine unzureichende Anzahl von Flügen wirkt sich schnell auf den Gesundheitszustand aus, vor allem auf die Atemfunktion, die in direktem Zusammenhang mit der Arbeit der Flügel steht.

Wie oft müssen Sie den Käfig reinigen? Die Pflege und Wartung von Wellensittichen zu Hause sieht eine Reihe von Regeln vor. Sie müssen mit Sauberkeit beginnen. Wie Sie wissen, ist Sauberkeit der Schlüssel zur Gesundheit. Deshalb sollte die Reinigung täglich erfolgen.

Wenn dies aus irgendeinem Grund (Abgang, Beschäftigung, natürliche Faulheit) nicht funktioniert, können Sie in die Palette des Käfigs Holzspachtel wie für ein Katzentablett einfüllen, damit es Geruch und Feuchtigkeit aufnimmt, aber Sie sollten es nicht missbrauchen.

Es ist notwendig, den Kot vom Kot zu säubern, die Tränken mit kochendem Wasser zu übergießen, die Schale und den Rest des Futters von den Futtertränken zu entfernen. Einmal pro Woche müssen Sand und saugfähiges Papier gewechselt werden. Sie sollten die Zelle auch mit einer 1-2% igen Manganlösung desinfizieren.

Kommunikation mit einem Haustier als wichtiger Bestandteil der Pflege und Wartung

Neben den besprochenen Nuancen ist es wichtig, die Kommunikation nicht zu vergessen. Wenn Sie sich einen Papagei zulegen, möchten Sie einen Freund finden oder Ihr Zuhause dekorieren, damit Sie die Pflege und Wartung von Wellensittichen nicht auf die Reinigung in einem Käfig beschränken, sondern sich Zeit für den Vogel nehmen müssen.

Die erste Regel ist nicht, sich dem Vogel aufzuzwingen, ihm die Gelegenheit zu geben, sich einzuleben, zu verstehen, dass er alles hat, was für ein angenehmes Leben notwendig ist (einschließlich Frieden).

Geben Sie dem Vogel Zeit, es sich bequem zu machen, und heben Sie ihn nicht sofort auf

Nachdem sich Ihr Haustier ein wenig an Sie und die neue Umgebung gewöhnt hat, müssen Sie es aus dem Käfig lassen. Es ist sinnvoll, Kleidung für diese Hüllen aus einem dichten, leicht zu waschenden Stoff herzustellen, wenn Sie Ihrem gefiederten Freund das Piratenreiten auf der Schulter beibringen möchten, aber nicht mit Ihren Krallen oder Markierungen zerkratzt werden möchten.

Die Effektivität des Lernprozesses für die Aussprache von Wörtern und Phrasen und die Zähmung hängt von vielen Faktoren ab. Zum Beispiel aus der Rasse, Alter, ob der Papagei allein oder zu zweit ist (in diesem Fall sind die Vögel in der Regel miteinander beschäftigt). Jacques zum Beispiel gilt als der fähigste und anfälligste, sich an die menschliche Sprache zu erinnern.

Je öfter Sie dieselbe Phrase oder dasselbe Wort wiederholen, desto schneller wird sich der Vogel daran erinnern und es spielen. Dies ist nicht wahr, weil sich das Haustier manchmal an den Satz erinnern kann, den es einmal gehört hat. Besonders talentiert können sogar ganze Dialoge und Zitate aus Filmen buchstäblich übertragen sowie verschiedene Geräusche imitieren - Autowarnungen, Hundebellen, ein Mobiltelefonanruf und sogar die Illusion eines Gesprächs mit dem Eigentümer, das sowohl für Eigentümer als auch für Gäste sehr lustig ist.

Wellensittiche sind anfälliger für die Wiedergabe menschlicher Sprache, es ist fast unmöglich, Corell oder Lovebirds das Sprechen beizubringen. Es macht keinen Sinn, den Prozess in Training zu verwandeln. Sprechen Sie einfach jeden Tag mit Ihrem geflügelten Gegenüber, als würden Sie mit einem Familienmitglied sprechen. Die Notwendigkeit zu antworten wird dann von selbst kommen.

Papageienkrankheiten und Vorsichtsmaßnahmen

Einen Papagei zu Hause zu halten, ist auch eine verantwortungsvolle Aufgabe, da Sie den Gesundheitszustand des Haustieres überwachen und verstehen müssen, wie man sich darum kümmert. Vermeiden Sie Zugluft, um keine empfindlichen tropischen Tiere zu fangen. Installieren Sie zusätzliche Schutznetze an den Fenstern und Fenstern, um ein versehentliches Verlassen der Wohnung zu verhindern.

Ein Schutznetz in der Wohnung ist erforderlich, wenn der Papagei nicht wegfliegen soll

Beobachten Sie das Verhalten der „Wellen“ genau - Lethargie, Schläfrigkeit, Lichtempfindlichkeit und Essensverweigerung können auf den Ausbruch der Krankheit hinweisen. Einige der Krankheiten, die ansteckend sind, können auf Menschen übertragen werden. Wir sprechen von Krankheiten wie:

  1. Salmonellose. Salmonellose ist schwer zu erkennen, oft ist der Vogel nur ein Träger, ein Reservoir der Krankheit.
  2. Tuberkulose Tuberkulose ist durch eine Verschlechterung des Gefieders, das Auftreten von Geschwüren und eine Zunahme der Lymphknoten gekennzeichnet. Bei Vögeln wird es praktisch nicht behandelt.
  3. Arizonaosis. Mit Arizonaose, Anorexie, Schwäche und Zittern entwickelt sich, aber rechtzeitige Maßnahmen führen zu einem positiven Ergebnis.
  4. Chlamydia Anzeichen von Chlamydien bei Papageien: Durchfall, Husten, Nasenausfluss. Es läuft sehr schnell, oft mit einem tödlichen Ende.

Die meisten dieser Krankheiten werden von Bakterien im Wurf übertragen. Besteht daher der Verdacht auf eine Infektion, ist es nicht überflüssig, die Zellen mit einer Schutzmaske und medizinischen Handschuhen zu reinigen.

Heimzucht

Wenn Sie vorhaben, die Population fliegender Haustiere zu erhöhen, müssen Sie eine Reihe von Bedingungen für die Reproduktion schaffen. Papageien in einer Wohnung zu züchten ist einfach, aber mühsam.

Am schwierigsten ist es, ein Paar zu finden und zu verstehen, wie man einen Wellensittich richtig pflegt, wenn er mit seiner "Familie" zusammenlebt. Züchter, die mehrere Individuen haben und dementsprechend viel Auswahl haben, beobachten die Papageien in einer großen Voliere.

Wenn sie sich gegenseitig um Gefieder kümmern, sich behandeln, füttern, „küssen“, dann haben sie jede Chance, Nachkommen zu haben. Dann ist es notwendig, die Tageslichtstunden künstlich auf 14 bis 16 Stunden zu erhöhen und den Käfig (vorzugsweise mit zwei Türen) mit einem „Nest“ auszustatten - einem Haus, das vor neugierigen Blicken verschlossen ist, in dem das Weibchen ruhig die Clutch ablegen und die Küken setzen kann. Die richtige Pflege und Fütterung der Wellensittiche in dieser Zeit ist besonders wichtig!

Um während dieser Zeit zu füttern, sollte zusammen mit der üblichen Getreidemischung und saftigen Zusatzstoffen gekeimtes Getreide, weiches, leicht verdauliches Futter sein. Die Qualität des Mauerwerks kann nach einer Woche mit einer Taschenlampe oder einem Ovoskop überprüft werden. Wenn sich das Weibchen stabil auf den Eiern niedergelassen hat und das Männchen sich um sie gekümmert hat, besteht die Hoffnung, dass das Paar stattgefunden hat.

Im gegenteiligen Fall, wenn sich die Partner streiten, verlässt die Mutter oft das Nest und überlässt es dem Schicksal oder bricht absichtlich die Schale (was bei jungen, unerfahrenen Vögeln der Fall ist), ist es sinnvoll, einen der Elternteile zu ersetzen. Wenn Sie alle Kriterien für eine ordnungsgemäße Pflege einhalten, ist es durchaus möglich, dass Ihr Paar schöne, farbenfrohe und gesunde Nachkommen hat.

Temperatur und Luftfeuchtigkeit, angenehme Bedingungen für die Papageienhaltung

Wenn die Temperatur für kurze Zeit gesenkt wird, vertragen viele Papageien dies normalerweise. Trotzdem sollten Sie einen längeren Aufenthalt des Vogels in einem kalten Raum nicht zulassen oder ihn signifikanten Gradänderungen aussetzen.

Die empfohlene Temperatur für den optimalen Papageiengehalt liegt zwischen 18 und 20 ° C. Unter diesen Bedingungen wird eine günstige Atmosphäre für ein volles Leben geschaffen, die jedoch während der Zucht um 2-3 Einheiten gesenkt werden sollte.

Lassen Sie keine Indikatoren über der festgelegten Norm zu, da dies zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens des Vogels, einer Verringerung des Appetits und einer Verletzung der Fortpflanzungsfunktion führen kann. Es ist bekannt, dass bei Verstößen gegen das Temperaturregime ein großer Prozentsatz unbefruchteter Eier vorliegt.

Niedrigere Temperaturen wirken sich positiv auf die Fortpflanzungs- und Befruchtungsprozesse aus. Die Luftfeuchtigkeit sollte ebenfalls ausreichend berücksichtigt werden. Für den Raum, in dem sich der Vogel befindet, sollte die Luftfeuchtigkeit im Bereich von 70-80% liegen und die Temperatur bei 15-20 ° C gehalten werden.

Die Kontrolle über die Luftfeuchtigkeit ist erforderlich, wenn Sie den Grad ändern. Hohe Luftfeuchtigkeit kann bei einem Papagei zu Unterkühlung führen.

Pin
Send
Share
Send
Send