Hilfreiche Ratschläge

Willst du dich schnell beruhigen? Nehmen Sie ein entspannendes Bad

Pin
Send
Share
Send
Send


Von Zeit zu Zeit möchte sich jeder von der Hektik entfernen, allein mit sich selbst bleiben, seine Gedanken ordnen und sich entspannen. Aber leider ist es nicht immer möglich, Urlaub am Meer zu machen oder ferne Länder zu besuchen. Aber auch in diesem Fall müssen Sie positiv denken: etwas ist besser als nichts. Ein entspannendes Bad hilft, Kraft und optimistische Stimmung wiederzugewinnen. Wie man kocht - lies den Artikel.

Warum ist es nützlich und was sind Kontraindikationen

Warmes Wasser wirkt wohltuend auf das Nervensystem, entspannt gut und wirkt beruhigend. Das heißt, der Muskeltonus nimmt ab, die Durchblutung stabilisiert sich, die Poren öffnen sich und sind sauber. Wenn Sie ein Bad mit natürlichen Inhaltsstoffen nehmen, wird eine therapeutische und kosmetische Wirkung erzielt.

Selbstgemachtes Entspannungsbad vor dem Schlafengehen wirkt beruhigend auf Kinder. Nach diesem Eingriff werden sie weniger reizbar und schlafen besser.

Gegenanzeigen für die Verwendung sind:

  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems,
  • offene Blutung
  • Neubildungen
  • schwangere frauen benötigen fachkundigen rat,
  • sich beim Baden unwohl fühlen,
  • allergisch gegen Badezusätze.

Vorbereitung und Empfehlungen

Um ein entspannendes Bad so angenehm wie möglich zu gestalten, müssen Sie sich auf den Eingriff vorbereiten:

  • Bevor Sie ein Bad nehmen, ist es besser, in der Dusche zu baden, um den Schmutz abzuwaschen. Dies ist jedoch ein optionales Verfahren.
  • Das Bad muss vorher gewaschen und gewärmt werden, Ersatzkleidung auf die Batterie geklappt, wenn der Eingriff in der kalten Jahreszeit erfolgt.
  • Wählen Sie entspannende oder andere Badezusätze. Es ist besser, natürliche ätherische Öle zu bevorzugen, sie haben die gleichen Eigenschaften wie künstliche Aromen, verursachen jedoch selten Reizungen oder allergische Reaktionen.
  • Das Wasser sollte so angenehm wie möglich sein, nicht sehr heiß, da sonst Schwindel und Tachykardie auftreten können, aber auch nicht kalt, um sich in Zukunft nicht zu erkälten.
  • Die Verwendung eines aufblasbaren Kissens für das Bad macht den Vorgang noch angenehmer.
  • Zünden Sie Kerzen an (in sicherer Entfernung), schalten Sie Ihre Lieblingsmusik oder die Geräusche der Natur ein, bereiten Sie einen leichten Snack zu, zum Beispiel Obstsalat, tragen Sie eine pflegende Maske auf - so verbinden Sie Geschäft mit Vergnügen.
  • Vor dem Verlassen des Bades können Sie den Körper mit einem weichen Waschlappen aus Naturfasern sanft einreiben. Dann je nach Hauttyp Lotion oder Creme auftragen.
  • Eine Tasse heißen Tee mit Kräutern sorgt für einen tiefen und ruhigen Schlaf.

Mit Meersalz

Badesalz wird aus einem Naturprodukt - verdampftem Meer- oder Ozeanwasser unter Zusatz von Algen oder Pflanzenextrakten - hergestellt. Ein solches Bad hat auch eine therapeutische Wirkung, lindert Gelenkschmerzen, strafft die Haut und hilft bei der Bekämpfung von zusätzlichen Pfunden. Bei heißem Wetter hilft ein Bad mit Salz, das Schwitzen zu reduzieren. Nach dem Eingriff, ohne das Meerwasser abzuwaschen, tupfen Sie Ihre Haut einfach mit einem Handtuch ab.

So machen Sie ein entspannendes Bad:

  1. Für medizinische Zwecke: 700 bis 800 g Salz werden in kochendem Wasser gelöst und unter Rühren in das gesammelte Bad gegossen.
  2. Für kosmetische Zwecke werden 200-300 g Salz verwendet, das ebenfalls in kochendem Wasser gelöst und in das Gesamtvolumen Wasser gegossen wird.

Meersalz enthält viele Mineralien und Vitamine, die in Wasser aufgelöst die Haut durchdringen. Um die Wirkung zu verstärken, wird vor dem Baden ein leichtes Körperpeeling empfohlen.

Was nützt dem Körper?

Die wohltuende Wirkung von Bädern auf den Körper beruht auf den natürlichen Kräften der Natur.


Das Gesetz von Archimedes trägt also in hohem Maße zur Entspannung bei: Wenn wir uns in Wasser eintauchen, wirkt dieselbe Kraft auf den Körper - wir scheinen etwas an Gewicht zu verlieren. Verspannungen in den Muskeln nehmen ab und der Bewegungsapparat spürt eine Abnahme der Belastung - das ist Entspannung. Das Blut in den Gefäßen verteilt sich unterschiedlich: Arme und Beine „entlasten“ sich, Nieren und Lunge arbeiten aktiver.

Im Bad öffnen sich unter Hitzeeinwirkung die Poren und die Haut entfernt aktiv alle unnötigen, auch stressbedingten Giftstoffe, die für viele Gesundheitsprobleme verantwortlich sind. Und wenn in Wasser gelöste Heilstoffe in die Haut eindringen, beginnt sich der ganze Körper zu „freuen und zu singen“: Der Stoffwechsel verbessert sich, Reizungen und Schmerzen gehen weg, der Druck normalisiert sich, ein entspannter Körper beruhigt sich, die Haut wird weicher und verjüngt sich, die Stimmung steigt und Schlaflosigkeit lässt nach.

Regelmäßige entspannende und wohltuende Bäder mit Kräutern, Ölen und Salzen können wahre Wunder bewirken. Die darin enthaltenen Ester und Mineralien werden zehnmal aktiver von der Haut aufgenommen als normales Wasser ohne Zusatzstoffe. Wie bade ich richtig?

Wie im Badezimmer entspannen?

Bäder mit unterschiedlichen Wassertemperaturen gelten als entspannend und wohltuend - nicht nur warm (37-38 ° C), sondern auch die sogenannten. gleichgültig (34-37 ° C) und sogar heiß (39 ° C und mehr). Die Dauer ihrer Einnahme ist unterschiedlich: Die ersten beiden Arten - von 10 bis 20 Minuten und heiß - nicht länger als 3 Minuten. Bei letzteren müssen Sie vorsichtig sein: Zum Beispiel kann sich Ihr Wohlbefinden bei hypotensiven Patienten verschlechtern - heißes Wasser senkt den Druck schnell, aber auch bei erhöhtem Druck können Sie nicht in das heiße Bad gehen - Sie können nur Ihre Beine erwärmen.

Egal für welches Bad Sie sich entscheiden, nur mit therapeutischen Zusätzen im Wasser zu liegen, bringt wenig Nutzen.

Denken Sie daran: Im Wasser gelöste Wirkstoffe gelangen meist über die Haut in den Körper, die Geruchs- und Atemorgane "fordern" ebenfalls ihren Tribut, wirken sich aber schwächer aus. Vor der Anwendung von entspannenden und beruhigenden Bädern muss daher gründlich gewaschen werden, vorzugsweise in Kombination mit einem Peeling des gesamten Körpers.


Es ist am besten, sich zu entspannen und 15-20-minütige Bäder mit Wasser zu beruhigen, das nicht wärmer als die Körpertemperatur ist (es kann ein Grad höher sein). „Manche Menschen mögen es heißer“, aber dann ist es unwahrscheinlich, dass sie sich entspannen und beruhigen können, obwohl die Wirkung des Bades deutlich wird und die Haut schneller und tiefer Substanzen aus dem Wasser aufnimmt.

Die Temperatur sollte nicht nur angenehm sein, sondern auch die Luft im Badezimmer selbst und in dem Raum, in dem Sie sich aufhalten werden. Was nützt es, sich im Bad zu entspannen, dann in einem kühlen Raum zu sein oder sogar nach draußen zu gehen? Nehmen Sie ein beruhigendes und entspannendes Bad, wenn es zu Hause warm ist, oder gehen Sie unter eine warme Decke: Abends - es ist Zeit, aber nicht früher als zwei Stunden nach dem Essen.

Selbst gemachte beruhigende Rezepte

Geben Sie zunächst die einfachsten Beispiele hausgemachter Rezepte für ein beruhigendes und entspannendes Bad. Ihre Bestandteile sind sehr verbreitet und werden in jeder Apotheke verkauft.

Apotheke Kamille und Lindenblüte: Wenn nicht in jedem Haus, dann sicher in der nächsten Apotheke. Brauen Sie die Rohstoffe mit einem Liter kochendem Wasser (Handvoll), bestehen Sie auf 20-30 Minuten und gießen Sie sie in ein Bad mit Wasser.


Das Essen ist großartig zum Entspannen im Bad. Honig-Milch-Bad: Warme Milch (1 l) gemischt mit Honig (3-5 EL) in das Wasser geben. Die Verspannungen werden gelöst und die Haut erhält Feuchtigkeit, Nährstoffe und bioaktive Substanzen.

Wenn Sie der Milch-Honig-Mischung Kleie hinzufügen, wird der Nutzen eines Entspannungsbades stark zunehmen, aber dann wird ein Sud vorbereitet. Für einen Liter Milch - 500 g Kleie (gute Haferkleie) und 2-3 EL. Schatz. Bei schwacher Hitze kochen, umrühren, bis es leicht eingedickt ist, herausnehmen und in das Bad gießen.

Eigelb beruhigende Bäder sind noch einfacher. Schlagen Sie ein paar Eigelb mit einer Portion Ihres Lieblingsduschgels und einer Tüte Vanillin. Gießen Sie nach und nach in einem dünnen Strahl, vorzugsweise unter einem Wasserstrahl: Die Mischung wird schäumen und der Geruch wird köstlich beruhigend.

Bäder mit ätherischen Ölen

Entspannende und wohltuende Bäder mit ätherischen Ölen erfordern ebenfalls keine komplexen Maßnahmen. Geeignete Öle können zu den obigen Mischungen oder einfach in Wasser gegeben werden, das zuvor in einem Emulgator (Honig, Milch, Sahne, Salz usw.) gelöst wurde. Beispiele für Kombinationen:

  • Geranie (4 Tropfen), Sandelholz (5 Tropfen), Vanille (6 Tropfen),
  • Magnolie, Bitterorange, Ylang-Ylang, Neroli (je 5 Tropfen),
  • Iris (2 Tropfen), Lavendel (3 Tropfen), Zitronenmelisse (5 Tropfen),
  • Mimose (2 Tropfen), Kamille (3 Tropfen), Lavendel (5 Tropfen) - lindert Schlaflosigkeit.

Nadeln oder Zweige von Nadelbäumen (ca. 500 g) können in einer großen Pfanne gekocht und mit einem Aufguss für ein entspannendes und beruhigendes Bad verwendet werden: genügend Äther und Vitamine.

Artikelinhalt

  • Wie man ein entspannendes Bad zu Hause macht
  • Wie man sich entspannt
  • Honigbäder: Rezepte

Vor einem entspannenden Bad sollten Sie unbedingt duschen. Wasser für dieses Verfahren sollte auch eine bestimmte Temperatur haben. Die beste Option ist 37 ° C. Es ist diese Temperatur, die es den Muskeln ermöglicht, sich zu entspannen. Darüber hinaus ist es sehr angenehm für die Haut, was den Eingriff so angenehm wie möglich macht. Um echte Entspannung zu erreichen, sollten Sie im Badezimmer selbst die entsprechende Atmosphäre schaffen, zum Beispiel Kerzen anzünden oder leise Musik einschalten.

Bad mit ätherischen Ölen

Bäder mit ätherischen Ölen haben eine gute entspannende Wirkung. Sie beruhigen und helfen, den emotionalen Zustand zu normalisieren. Ätherisches Lavendelöl lindert Verspannungen: Geben Sie einfach 3-4 Tropfen Öl in das Wasser. Ein solches Bad beruhigt nicht nur, sondern trägt auch zum guten Schlaf bei.

Ätherische Öle aus Rose, Sandelholz, Minze und Zitronenmelisse, Salbei, Wermut, Kamille und Weihrauch sind ebenfalls hervorragende Entspannungsmittel. Sie können entweder ein oder mehrere Öle verwenden. Es ist wichtig daran zu denken, dass diese Produkte eine sehr hohe Konzentration haben und daher nur 3-5 Tropfen ätherisches Öl für ein Bad oder 2-3 Tropfen für Rosenöl ausreichen. Nehmen Sie ein solches Bad für 15-20 Minuten.

Milchbad

Für dieses Bad können Sie sowohl Voll- als auch Milchpulver verwenden. Für die Zubereitung müssen 2 Liter Milch etwas aufgewärmt und 3-4 EL hinzugefügt werden. l Schatz. Milchpulver (400-450 g) muss zuerst in warmem Wasser verdünnt werden. Die fertige Mischung sollte unter einem Wasserstrahl ausgewechselt werden - unter Druck schäumt die Milch etwas auf, was das Baden noch angenehmer macht. Dieser Vorgang sollte 20-30 Minuten dauern. Nach dem Bad sollten Sie ohne Seife und Gel duschen.

Badewanne mit Meersalz

Meersalz wirkt sich nicht nur positiv auf den Körper, sondern auch auf die Psyche aus. Ein solches Bad stärkt das Nervensystem und die Immunität und wirkt sich positiv auf die Muskelfunktion aus. Meersalz ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Es wird daher empfohlen, unter Stress und nach schwerer körperlicher Anstrengung ein Bad damit zu nehmen.

Das Bad benötigt 1 kg Salz - Sie können es in einer Apotheke oder einem Kosmetikgeschäft kaufen. Salz kann rein oder mit Zusätzen sein. Bestandteile wie Nadeln, Minze und Kamille wirken zusätzlich beruhigend. Um ein entspannendes Bad vorzubereiten, müssen Sie nur Salz in das Wasser gießen und umrühren, bis es vollständig aufgelöst ist. Sie müssen 30-40 Minuten im Wasser verbringen und dann ohne Reinigungsmittel duschen.

Kräuterbad

Um ein entspannendes Bad mit Heilkräutern zuzubereiten, können Sie in ihrer Apotheke sogenannte Kräuterpräparate kaufen - getrocknete Minze, Eukalyptus, Wermut, Lavendel und viele andere Pflanzen. So hilft zum Beispiel eine Infusion von Lavendel perfekt, Müdigkeit und Verspannungen zu lindern und wirkt auch effektiv bei Kopfschmerzen, Muskelschmerzen und Schlaflosigkeit. Salbei und Eukalyptus werden bei Erkältungen oder Muskelverstauchungen eingenommen. Es ist nicht schwierig, einen Kräuteraufguss zuzubereiten - gießen Sie einfach ein Glas trockene Kräuter mit kochendem Wasser und bestehen Sie darauf, lassen Sie den Aufguss zwei Stunden lang abseihen und geben Sie ihn in das Bad.

Ätherisches Ölbad

Ein paar Tropfen ätherisches Öl, die dem Wasser zugesetzt werden, füllen das Badezimmer mit einem ausgezeichneten, beruhigenden Aroma und wirken sich wohltuend auf einen müden Körper aus. Nadel- oder Eukalyptusöl beruhigt nicht nur, sondern hilft auch bei Erkältungen, belebt Zitrus- oder Rosmarinöl und verleiht neue Kraft. Nelken-, Tannen- oder Wacholderöl ist nützlich für diejenigen, die Cellulite bekämpfen, während Sandelholz- und Jasminöl die Haut verjüngen und straffen.

Nehmen Sie zwei bis drei Stunden nach dem Essen ein Bad in ätherischen Ölen. Bevor Sie in eine wohlriechende, entspannende Wonne eintauchen, müssen Sie eine Dusche nehmen und alle Kosmetika abwaschen. Dem Bad wird Öl in einer Menge von 1 Tropfen pro 20 Liter Wasser zugesetzt, sodass 10 Tropfen Öl für ein Bad in Standardgröße ausreichen. Es ist wichtig, dass die Oberfläche der Badewanne gründlich von synthetischen Reinigungsmitteln gereinigt wird.

  • Website für Frauen im Jahr 2019

Mit ätherischen Ölen

Ein paar Tropfen ätherisches Öl verwöhnen Sie mit einer Aromatherapie mit einem entspannenden Bad zu Hause. Die meisten Leute geben sie jedoch direkt ins Wasser, was nicht ganz richtig ist. Es ist besser, sie in Milchcreme aufzulösen, mit Salz oder Honig zu mischen (5-10 Tropfen sind genug).

Die besten Aromen sind:

  • Blüten- und Zitrusfrüchte - als Anti-Cellulite-, Tonic-, Weckmittel,
  • Nussbaum und Holz - zur Vorbeugung von Krankheiten,
  • Kräuter - haben eine beruhigende Wirkung.

Das Öl wird nach persönlichen Vorlieben ausgewählt. Der von ihm ausgehende Geruch sollte gemocht werden, da er nicht nur während des Eingriffs, sondern auch danach eingeatmet werden muss. Der Duft hinterlässt eine leichte Trübung auf der Haut.

Sie können eine tonisierende und entzündungshemmende Wirkung erzielen, wenn Sie ein warmes Bad nehmen. So dringen Öle tiefer in die Haut ein und wirken wohltuend auf den Körper.

Was für ein entspannendes Bad ist gut für

Wasser ist die Grundlage allen Lebens auf Erden. Selbst diejenigen, die das Badehaus und die Sauna nicht mögen, werden niemals sagen, dass sie kein Wasser mögen!

Wir gehen ins Badehaus nicht nur für die Sauberkeit des Körpers.

Das ist überraschend, aber das Badehaus gibt etwas inneren Frieden, der überraschend in Harmonie von Seele und Körper verwoben ist. Hitze und Wasser sind die Heiler des menschlichen Körpers.

Aber all dies kann ein warmes entspannendes Bad geben!

Irgendwo auf einer intuitiven Ebene fühlt sich eine Person in den Armen des warmen Wassers geschützt.

Vielleicht erinnert sich jede Zelle unseres Körpers daran, wie wohl und ruhig sie sich in der Brust ihrer Mutter fühlte.

Ein warmes Bad hilft, sich zu entspannen und den Alltag zu vergessen.

Man muss sich nur in warmes Wasser stürzen und die nervöse Anspannung lässt nach, die Durchblutung normalisiert sich, müde Muskeln entspannen sich, die negative Infusion und schlechte Laune verschwinden.

Vollständige Entspannung ist nicht nur die Beseitigung von körperlicher Müdigkeit. Unser Nervensystem lebt kein eigenes Leben.

Die Vorteile eines entspannenden Bades

Bad, heiße Bäder und Körperpflege sind die Glieder einer Kette.

Heißes Wasser dampft die Haut, die Poren öffnen sich, Schmutz, Schweiß und überschüssiges Talg werden entfernt.

Und wie kann man nicht sagen, dass ein warmes Entspannungsbad den Schlaf stärkt.

Nach dem Bad zieht sie sich einfach in ein warmes weiches Bett.

Und ich kann so etwas nicht über das Badehaus sagen.

Ein Badehaus ist eine Abwechslung zwischen der Hitze des Dampfbades und der Kühle des Ankleidezimmers. Das Bad stärkt den Tonus, entspannt, gibt aber auch Kraft. Nach dem Bad möchten Sie heißen Tee mit Zitrone und Bewegung.

Nach dem Bad denke ich nur noch an das Bett.

Entspannung, Beseitigung von Müdigkeit, Normalisierung des Schlafs und Sauberkeit des Körpers - das sind die Hauptvorteile des Bades.

Was sind die Bäder?

Abhängig von der Wassertemperatur können therapeutische Entspannungsbäder zu Hause in 5 Modi unterteilt werden.

  • Kaltbäder mit Wassertemperaturen bis zu 20 Grad.
  • Kühle Bäder mit einer Wassertemperatur von 20 bis 33 Grad.
  • Nahe an der Körpertemperatur von 34 bis 36 Grad.
  • Warme Bäder mit Wassertemperaturen von 37 bis 39 Grad.
  • Heiße Bäder mit Wassertemperaturen von 40 bis 42 Grad.

Es wird nützlich sein, ein spezielles Thermometer zur Messung der Wassertemperatur zu bekommen.

Jedes Temperaturregime eines Haushaltsbades hat seine eigene Wirkung.

  1. Kalte und kühle Bäder tonisieren den Körper. Steigern Sie den Stoffwechsel.
    Stimulieren Sie die Arbeit des Nerven- und Herz-Kreislaufsystems.
  2. Warme und körpertemperaturnahe Bäder lindern Muskelverspannungen und Schmerzen. Beruhigt das Nervensystem, verbessert den Schlaf.
  3. Heiße Bäder erhöhen den Schweiß, verbessern den Stoffwechsel, regen die Durchblutung der Organe an und entspannen.

Wie man ein Bad nimmt

Sogar in einer so einfachen Sache wie dem Baden gibt es Regeln. Bereiten Sie vorab ein flauschiges, weiches Handtuch und einen Bademantel vor.

Wie schön ist es, sich nach einem warmen Bad sofort weich und flauschig einzuwickeln, um diese kostbare Wärme des Wassers zu bewahren.

Verweigern Sie künstliche Aromen in einem Badezimmer. Unser Gehirn lässt sich nicht täuschen, es weist alles Unnatürliche zurück. Es wird keine Entspannung und Glückseligkeit geben. Um eine heilende Wirkung zu erzielen, müssen Sie nur natürliche Aromen verwenden.

Es kann Aufgüsse von Kräutern oder ätherischen Ölen sein.

Eine Vorwäsche bereitet Ihre Haut auf ein Bad vor.

Beim Baden ist es jedoch nicht empfehlenswert, sich zu waschen. Es ist völlig unangenehm, in schmutzigem Wasser zu liegen. Ärzte raten, die Bewegungen von Schultern, Nacken, Muskeln der Arme und Beine im Wasser zu massieren.

Ein entspannendes Bad sollte nicht länger als 20 Minuten dauern. Zu lange im heißen Wasser zu bleiben, wird nicht helfen. Überhitzung ist schädlich, es wird keinen Nutzen daraus ziehen.

Gebrochener Zustand, schlechter Gesundheitszustand, Herzklopfen - das ist es, was einen langen Eingriff garantiert.

Что добавлять в ванну

Приём ванны любого температурного режима может стать лечебной процедурой. Для получения лечебного эффекта в воду можно добавлять:

  • Эфирные масла.
  • Настои трав.
  • Косметическую глину.
  • Морскую или поваренную соль.
  • Соду.
  • Геркулес.
  • Пшеничные отруби.
  • Имбирь.
  • Хвойные экстракты.

Jeder der aufgeführten Zusatzstoffe reichert Wasser an und löst ein bestimmtes Problem.

Kräuter und Saft Rezept

Rezepte mit Kräutern und natürlichen Säften sind etwas komplizierter: Kräuter müssen gesammelt (oder in einer Apotheke gefunden) werden, und Säfte müssen aus frischem Obst, Beeren oder Gemüse gepresst werden.

Auch Birkenblätter, Erdbeeren, Himbeeren, Schafgarbe, Lindenblüte, Lavendel, Salbei, Rosmarin und Arnika werden gemischt. Einige Handvoll der Mischung werden mit kochendem Wasser (2-3 Liter) gebraut, etwa 10 Minuten lang bei schwacher Hitze gehalten und filtriert.

Alle Säfte sind geeignet, 2-3 Tassen pro Bad, wählen Sie die Aromen, die Sie am besten mögen.

Ingwerbad

Ein solches Bad entspannt müde und verstopfte Muskeln. Dies ist ein ausgezeichnetes vorbeugendes und therapeutisches Mittel gegen Erkältungen.

Ingwer erwärmt den Körper, regt die Durchblutung an.

Reiben Sie ein Stück Ingwer auf einer groben Reibe. Gießen Sie dann kochendes Wasser (0,5 Liter) und bestehen Sie auf 15-20 Minuten.

Fügen Sie die Infusion dem Wasser hinzu, bevor Sie ein Bad nehmen.

Nehmen Sie ein Bad mit Ingwer für nicht mehr als 20 Minuten.

Nadelextrakt Bäder

Ein Entspannungsbad mit Nadelextrakt fördert die Stoffwechselprozesse in der Haut.

Ein Nadelbad zu nehmen hilft, mit erhöhter Nervosität und Erregbarkeit fertig zu werden.

10 ml Flüssigextrakt in einen Eimer Wasser geben. Die Temperatur des Bades beträgt nicht mehr als 36–37 Grad.

Nehmen Sie nicht länger als 15 Minuten ein Bad.

Jedes Verfahren hat Kontraindikationen.

Gegenanzeigen von entspannenden Bädern

Entspannende, warme und heiße Bäder können bei Diabetes nicht angewendet werden. Der Zuckergehalt im Körper hängt von vielen Gründen ab. Eine Vasodilatation und eine erhöhte Durchblutung können das Wohlbefinden einer Person beeinträchtigen.

Heißes Wasser regt die Durchblutung der inneren Organe und des Gehirns an. Bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und bei Bluthochdruck sollten keine heißen und warmen Bäder genommen werden.

Entspannende Bäder zu Hause können eine Reise ins Badehaus nicht vollständig ersetzen. Sie sind nicht in der Lage, die Atmosphäre des Bades, sein einzigartiges Aroma zu vermitteln.

Aber das gleiche Vergnügen zu haben, warmes Wasser zu berühren, angenehme und gesunde Düfte einzuatmen, sich zu entspannen und Müdigkeit zu lindern, ist ganz real.

Die Vorteile von Hausbädern können nicht angezweifelt werden.

Mit Kräutern und Nadeln

Entspannende Bäder für Beine und den ganzen Körper mit einem Sud aus Kräutern oder Nadeln können Wunder wirken, die Zubereitung dauert jedoch etwas länger.

Es ist besser, Kräuter in einer Apotheke zu kaufen oder an ökologisch sauberen Orten (Wald, Berge usw.) zu sammeln. Die Brühe wird ganz einfach zubereitet: Die Arzneisammlung wird mit kochendem Wasser oder bei schwacher Hitze gekocht, dann infundiert und filtriert. 50-200 ml der fertigen Infusion werden in das Bad gegossen.

Bei der Auswahl von Kräutern sollten Sie auf die Wirkung achten, die sie haben.

  • Kamille - beruhigt, wirkt entzündungshemmend und bakterizid.
  • Nadeln - hilft bei der Bekämpfung von Schlaflosigkeit und Übergewicht.
  • Hopfen - spendet der Haut perfekte Feuchtigkeit.
  • Minze - entspannt, wirkt antiviral, lindert Depressionen, beruhigt.

Die beste Wirkung wird erzielt, wenn der Sud aus 3-5 Kräutersorten zubereitet wird.

Schaum und Bomben

Für ein muskelentspannendes Bad können Sie normalen Schaum oder Bomben verwenden. Warmes Wasser hilft Ihnen, sich nach einem langen Training oder einem ganzen Tag auf Ihren Füßen erleichtert zu fühlen.

Badeschaum ist ein großes Vergnügen für Kinder und Erwachsene, die gerne in warmem Wasser liegen. Es hat ein wunderbares Aroma, macht die Haut weich und reinigt sie effektiv. Das Vorhandensein von Zusatzstoffen hat eine heilende Wirkung auf den Körper. Personen, die zu allergischen Reaktionen neigen, sollten sich vor der Verwendung mit der Zusammensetzung des Schaums vertraut machen.

Badebomben erweichen Wasser und befeuchten die Haut. Darüber hinaus haben sie ein helles, attraktives Aussehen und lustiges Zischen im Wasser, das kein Kind gleichgültig lässt. Diese Wirkung wird erreicht, wenn eine Mischung aus Zitronensäure und Soda mit Wasser in Berührung kommt.

Spezielle Farben und Aromen können dem Wasser einen leichten Schatten und einen angenehmen Geruch verleihen. Ein weiterer Vorteil von Bomben ist die Möglichkeit, sie selbst zu Hause zu machen, und Sie können Kinder in den Prozess einbeziehen.

Unabhängig davon, welches entspannende Bad Sie bevorzugen, ist eine positive Stimmung und ein Energieschub garantiert. Darüber hinaus werden Sie im gegenwärtigen pulsierenden Lebensrhythmus, wenn Sie eine halbe Stunde in einer entspannten Umgebung verbringen, die Welt schöner und das Leben schöner machen.

Sehen Sie sich das Video an: Geführte Innenweltreise - Traumreise - Fantasiereise - Entspannungsreise an deinen Kraftort (Kann 2022).

Pin
Send
Share
Send
Send